fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Prof. Dr. Fee-Alexandra Haase: Kritik


1.3.5 Der Begriff Kritik in Beschreibungen der Philologie der Aufklärung

Noch vor der Romantik wird von Autoren der Begriff Gelehrtenrepublik in Schriften erwähnt, in denen eine Unterscheidung von Kritik im Vergleich von Sprachen mit dem deutschen Wortschatz der Gegenwart und dem niederhochdeutschen Wortschatz vorgenommen wird. Das Werk Die deutsche Gelehrtenrepublik, das Friedrich Klopstock mit dem Untertitel Ihre Einrichtung, Ihre Geseze, Geschichte des lezten Landtags verfaßte, wird im Jahre 1774 veröffentlicht. Von Diego Saavedras Schrift Republica literaria wird eine Übersetzung mit dem Titel Gelehrte Republic bereits im Jahre 1748 gedruckt, die erneut unter dem Titel Die Republik der Gelehrten in deutscher Sprache im Jahre 1807 erscheint.

Klopstock nutzt in seinem Werk als ein Thema die Organisation von Wissenschaft. Die Beurteilung der Werke von Zeitgenossen nach antiken Quellen findet sich in Klopstocks Schriften. Zu seinen Werken zählt vermutlich eine Schrift mit dem Akronym K. und dem Titel De la Critique, fondée sur le sentiment intérieur par M. ***, die als Übersetzung aus dem Deutschen im Jahr 1787 veröffentlicht wird. Dem Urteil über Wielands Werk Les Lettres des Morts mit den Worten en générale, médiocres in dieser Schrift geht seine Abhandlung über den Begriff Critique bei Horaz, Quintilian und dem zeitgenössischen Kunsttheoretiker DuBos voraus. (183) Die Schrift Allégorie sur les dispute de Préséance entre les Belles-Lettres & les Beaux-Arts wird im Jahre 1787 in der Reihe Recueil de piéces interessantes concernant les antiquités, les beaux-arts, les belles-lettres, & la philosophie veröffentlicht. Im zweiten Band der Litterarischen Chronik erscheint diese Abhandlung mit dem Titel Ueber die Rangordnung der schönen Künste und Wissenschaften in Form einer Allegorie über die Poesie zusammen mit den Schriften Ueber die Natur der Poesie und Ueber den Unterschied des poetischen Ausdrucks vom prosaischen. Den Gedanken der Nachahmung untersucht ihr Autor in der Schrift Die Winckelmannschen Gedanken über die Nachahmung der griechischen Werke. Klopstock führt in der Abhandlung aus, wie von Werken der Griechen sich mit dem Begriff poetischer Ausdruck nach dem Verfahren der Hinzusetzung, Wegnehmung oder Veränderung auch in Italien, Frankreich, England und Deutschland durch Luther, Opitz und Haller Methoden der Bearbeitung von Texten ausbreiteten. (184) Klopstock erörtert mit dem Begriff Gerechtigkeit die Methode der zeitgenössischen Nachahmung von Dichtung in der Literatur aus Deutschland im Unterschied zur Sprache von anderen Nationen:

"Man wird mir also die Gerechtigkeit widerfahren lassen, und von mir glauben: daß, wenn ich wuensche, daß sie einige angenehme oder starkgezeichnete Züge der Alten und Auslaender entlegen moege, um sich vollends zu bilden, daß ich weit entfernt bin, mich dadurch für diejenige sklavische Nachahmung zu erklaeren, welche die Haelfte Deutschlands angesteckt zu haben scheint, und die es noch dahin bringen kann, daß die Auslaender glauben werden, die Deutschen am richtigsten von andern Nationen zu unterscheiden, wenn sie dieselben Nachahmer nennen. [...] Der deutsche Poet, der zu unsern Zeiten schreibt, findet eine Sprache, die maennlich, gedankenvoll, oft kurz, und selbst nicht ohne die Reize derjenigen Annehmlichkeit ist, die einen fruchtbaren Boden schmueckt, wenn sie zu sehr verschwendet, ein Blumenbeet aus einer schoenen Gegend macht." (185)

Zurück zum Text  183. [Wieland, Johann Gottfried]: De la Critique, fondée sur le sentiment intérieur par M. ***. In: Recueil de piéces interessantes concernant les autiquités, les beaux-arts, les belles-lettres, & la philo-sophie, traduites de différentes langues. Tome premier. Paris 1787. S. 365-391. S. 386.

Zurück zum Text  184. [Wieland, Johann Gottfried]: Die Winckelmannschen Gedanken über die Nach-ahmung der griechischen Werke. In: Litterarische Chronik. Bd. 2. 1787. S. 68-85. Zitate S. 69.

Zurück zum Text  185. [Wieland]: In: Litterarische Chronik. Bd. 2. 1787. S. 85-86.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor  Graphiksonderzeichen-Version


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 4. Juli 2001
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de