fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Prof. Dr. Fee-Alexandra Haase: Kritik


Das Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte weist für die Verwendung von Begriffen der Kritik im Jahre 1988 auf Beispiele mit Bedeutungen aus dem kulturellen Bereich und dem Bereich der wissenschaftlichen Methoden hin:

(1) exekutive Kritik
(2) Gesellschaftkritik
(3) Sozialkritik
(4) Kapitalismuskritik
(5) Zivilisationskritik
(6) Kulturkritik
(7) Kunstkritik
(8) Literarkritik
(9) parodistische Kritik
(10) Rollenkritik
(11) Sprachkritik
(12) Theaterkritik
(13) Zeitkritik
(15) Kritische Satire
(16) Kritischer Roman
(17) Kritische Versuche
(18) Kritische Zitatverwendung
(19) kritischer Stil
(20) Kritisch-negative Literatur
(21) Kritische Sozialphilosophie
(22) Kritische Theorie
(23) Kritischer Idealismus
(24) Kritischer Rationalismus
(25) Kritischer Realismus
(26) Kritisches Jahrhundert
(27) Kritisch-rationale Sozialwissenschaft
(28) kritisch-realistische Strömung
(29) Kritizismus
(30) Kritisch-rationale Literaturwissenschaft
(31) Kritische Rhetorik (278)

Auch Lexika romanischer Sprachen verweisen auf Worte und Bedeutungen von Kritik aus Quellen von Europas Literatur und Sprache. Félix Lecoy vermerkt in seiner Abhandlung Critique et Philologie im Jahre 1984: "Toutes les méthodes critiques d“edition qui ont pu être imaginées se proposent comme but ultime al reconstitution d“un original au delá des "copies" conservées." (279) In Frankreich sind im Jahre 1997 die Begriffe critique und jour critique mit der Bedeutung “jour marqué par la crise“ belegt. (280) Agricola vermerkt im Jahre 1992 zum Begriff Kritik die Bedeutungen Beurteilung und Besprechung. Beispiele sind die folgenden Wendungen

(1) "eine ausgezeichnete, gute, positive, aufbauende, helfende, wohlwollende, sachliche, schlechte, scharfe, gehässige, oberflächliche, leichtfertige Kritik.

Vom Wort Kritik abgeleitete Ausdrücke sind hier:

(1) "eine Kritik über etwas schreiben",
(2) "eine berechtigte, ungerechtfertigte Kritik"
(3) "eine konstruktive Kritik."

Agricola vermerkt die folgenden Sätze als Beispiele:

(1) "In der Kritik wurde das Drama, der Autor tüchtig verrissen."
(2) "Der Sänger, das Ensemble bekam in der gesamten Presse eine gute Kritik."

(3) "Die Kritik der Arbeit war günstig."
(4) "Ich mußte mich der Kritik stellen."
(5) "Er kann keine Kritik vertragen."
(6) "Ich lege großen Wert auf seine Kritik."
(7) "Du hast deine Aufgaben unter aller Kritik erledigt."
(8) "Das war unter aller Kritik". (281)

Der Duden vermerkt im Jahre 1994, daß die Worte Krise und Krisis unter Einfluß von dem gleichbedeutenden französischen Worte crise über das lateinische Wort crisis aus dem griechischen Wort hervorgegangen sind. Mit der Bedeutung “Entscheidung, entscheidende Wendung“ bezeichnet man damit

(1) eine “Entscheidungssituation“
(2) einen Wendepunkt oder Höhepunkt einer gefährlichen Entwicklung

Zurück zum Text  278. Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte. Begründet durch Paul Merker und Wolfgang Stammler. Zweite Auflage. Bd. 1-3. Herausgegeben von Klaus Kan-zog und Achim Masser. Bd. 5. Berlin und New York. 1988. S. 214-215.

Zurück zum Text  279. Lecoy, Félix: Critique et philologie. Montréal 1984. S. 5.

Zurück zum Text  280. Jacquart, Danièle, Thomasset, Claude: Lexique de la langue scientifique. Astro-logie, Mathématiques, Médecine. Matériaux pour le dictionaire du moyen francais. Paris 1997. S. 71.

Zurück zum Text  281. Wörter und Wendungen. 1992. S. 371.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor  Graphiksonderzeichen-Version


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 4. Juli 2001
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de