fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Prof. Dr. Fee-Alexandra Haase: Kritik


Auch zu Rezensionen englischer Literatur, deren Schriften für die Terminologie der Kritik in Europa Wegbereiter sind, finden sich in Deutschland Beispiele wie das Werk Philosophy of Rhetorik von George Campbel und Joseph Priestleys Übersetzung der Vorlesungen über Redekunst und Kritik. Die Schrift Campbels erscheint im Jahre 1776. Die Neue Bibliothek der schönen Wissenschaften und freyen Künste bemerkt bei ihrem Erscheinen, daß die rhetorische Kunst in "Fächern, wo sie genützt" wird, so fest an die Grundsätze der Kritik gebunden ist, daß sie "bloß in so ferne sie mit diesen einstimmig ist, vollkommen und mit einigem Fortgange getrieben werden" kann. (578) Joseph Priestleys Vorlesungen über Redekunst und Kritik erscheinen in der deutschen Übersetzung von Johann Joachim Eschenburg im Jahre 1779 als Druck. Nach einer zeitgenössischen Rezension ist die erste Vorlesung die Einleitung, die zweite Vorlesung handelt von der Beschaffenheit und dem Gebrauche der Topik, die dritte und vierte Vorlesung dienen zur Veranschaulichung von Gemeinörtern, die fünfte Vorlesung handelt von der Erweiterung, die sechste Vorlesung von der Methode, die siebte und achte Vorlesung behandeln die Methoden im beweisführenden Vortrage, die Verfahren Analysis, Synthesis, geometrische Demonstration und förmliche Demonstration. Die neunte und zehnte Vorlesung behandelt die analytische Methode. In der 11. bis 35. Vorlesung behandelt Priestley Geschmack und Natur der figürlichen Sprache. Priestley stellt eine Eintheilung der Materien in dasjenige, was auf die Leidenschaften, was aus den Verstand, und was auf die Einbildungskraft wirkt, dar. Genutzt wird dazu eine Abhandlung der Wirkung einer lebhaften Vorstellung für den Gebrauch der gegenwärtigen Zeit bei der Beschreibung vergangner Scenen und eine Abhandlung von den eigenthümlichen Namen und Umständen.

Karl Ferdinand Gutzkows Werk setzt sich mit Kritik und Zensur in Deutschland auseinander. Gutzkow schreibt an Levin Schüching aus Hamburg am 1. Oktober des Jahre 1838 einen Brief mit der Bitte, für das Jahrbuch der Literatur eine Kritik anzufertigen. Gutzkow beschreibt seinem Adressaten das dazu zu nutzende Verfahren so: "Betrachten Sie die Aufgabe gleichsam wie ein Tagebuch; doch fassen Sie sich immer möglichst kurz u. suchen Sie wo möglich zu gleicher Zeit auch den Eindruck zu resumieren, den die Erscheinung im Allgemeinen beim Publikum u. der Kritik gemacht hat." (579) Gutzkow beschreibt in der Novelle Imagina Unruh eine Malerin, deren Erfindungen "allgemein gewürdigt" sind. (580) Gutzkows Vertheidigung gegen Menzel und Berichtigung einiger Urtheile im Publikum ist nach dem Druck von Wolfgang Menzels Buch Über die deutsche Literatur aus dem Jahre 1936 ein Pladoir für eine neue Kritik, die er mit dem Begriff Kritik der Charakteristik beschreibt, um sich gegen die plastische Natur der gegenwärtigen Kritik zu wenden: "Wenn wir eine neue Kritik bekommen, so wird es die der Charakteristik seyn. Beurtheilt einen Dichter in seinem Wesen, aber nicht in seiner Stellung! Zergliedert sein Werk und Ihr werdet ihm Gerechtigkeit widerfahren lassen! Die junge Literatur schlägt diesen Weg ein, der zum Ziele führen wird: denn es ist nicht nur der Weg, welcher der Wissenschaft würdig ist, sondern auch der Versöhnlichkeit. Unsere Kritik schildert und portraitiert. Sie ist plastische Natur und dient Niemandem als sich selbst." (581)

Zurück zum Text  578. In: Neue Bibliothek der schönen Wissenschaften und freyen Künste. 20. Bd. 1. St. 1776. S. 170.

Zurück zum Text  579. Gutzkow, Karl Ferdinand: Der Briefwechsel zwischen Karl Gutzkow und Levin Schücking. Herausgegeben, eingeleitet und kommentiert von Wolfgang Rasch. Bielefeld 1998. S. 46-47. Zitat S. 47.

Zurück zum Text  580. Gutzkow, Karl Ferdinand: Die Selbsttaufe. Novellen und Erzählungen. Passau 1998. S. 147-233. Zitat S. 147.

Zurück zum Text  581. Gutzkow, Karl Ferdinand: Schriften. Bd. II. Literaturkritisch-Publizistisches. Autobiographisch-Itinarisches. Herausgegeben von Adrian Hummel. Frankfurt a. M. 1998. S. 919.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor  Graphiksonderzeichen-Version


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 4. Juli 2001
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de