fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Prof. Dr. Fee-Alexandra Haase: Kritik


2.2.8 Briefe von Schriftstellern und Kritikern über Literatur in der Zeit des geteilten Deutschlands

Zu Briefen von Kritikern an Autoren der Moderne im 20. Jahrhundert zählen Hermann Bahrs Briefe. Bahr schreibt an Joseph Redlich aus Wien am 29. Oktober 1906 zu seinen Beurteilungen von Bahrs Glossen über die Kunst in Wien: "Lieber, verehrter Freund! Besten Dank für Ihre lieben Worte über meine "Glossen" - ich weiß, wie wenig sie solches Lob verdienen, wie weit entfernt sie noch von der Kritik sind, die mir vorschwebt, aber wenn man sie an dem mißt, was sonst in Wien zusammengeschmiert wird, ist es doch lustig, daß sie in dem guten Tagblatt sozusagen "unbemerkt" passieren können, während Herr Ludwig Bauer und Herr Raoul Auernheimer die īgroßenī Wiener Kritiker sind ... aber Salten findet diese Stadt ideal, in der ich über Kunst geschrieben habe und Herr Seligmann über Kunst gelesen wird." (601) Bahrs Werk Renaissance mit dem Untertitel Neue Studien zur Kritik der Moderne erscheint im Jahre 1897 in Berlin. Bahrs Arbeiten erscheinen mit dem Portrait des Verfassers in Lichtdruck im Jahre 1894 in Frankfurt am Main. In der Allegorie Die Diva und der Kritiker beschreibt Karl Einstein den Kritiker: "Er eine Galalithbrille- sindīs die Augen- woraus zelebrale Dürftigkeit bottet. Eisbär, der von sächsischem Palau todwund sich wendet. Darüber Diva l lässiges Komma längsvergessenen Satzes. "Der Film - wie warum was wo ich mich filme? Lieber Doktor!" (602)

Für die Korrespondenz über die Kritik ihrer Werke nach dem 2. Weltkrieg sind Briefe von Alfred Andersch und Heinrich Böll Beispiele. Bölls Brief an einen jungen Katholiken aus dem Jahre 1961 ist mit dem Namenszug Heinrich Böll unterzeichnet. Bölls Brief an einen jungen Nichtkatholiken aus dem Jahre 1966 wendet sich an Günther Wallraff, den er auf die Geschlossenheit der Gesellschaft hinweist. (603) Hans Maier schreibt am 26. Januar des Jahres 1975 seinen Brief als Reaktion auf Bölls Bemerkungen zu Maiers Vortrag Aktuelle Tendenzen der politischen Sprache nach einem Brief Bölls vom 22. November. (604) Bölls Schrift Kritiklos untertan - Über Heinrich Mann wird mit dem Roman Der Untertan von Mann im Jahre 1969 veröffentlicht. In Bölls Abhandlung Selbstkritik aus dem Jahre 1956 beschreibt dieser den Vorgang des Schreibens: "Habe ich diesen ersten Satz geschrieben, so gibt es kein Halten mehr: achtzig, neunzig bis zu zweihundert Schreibmaschinenseiten rassle ich herunter, bis mir am Abend die erstarrten Finger von den Tasten gleiten; ich taumle ins Bett, während meine Söhne mir den abendlichen Trümmerbeutel ins Schlafzimmer bringen; halbwach liege ich da, und im Abenddämmer erscheint mir der hin und her geschwungene Beutel manchmal wie ein Weirauchfaß." (605)

Der Dichter Andersch schreibt aus Berzona Ticino am 25. Oktober des Jahres 1958 an seine Mutter: "Liebe Mama, ich wollte Dir gerade den Kritiker-Preis melden, aber du erfährst ja alles vor mir! Er ist sehr ehrenvoll, aber leider ist er nicht mit Geld verbunden. In dieser Hinsicht habe ich bei Preisen kein Glück." (606) Andersch berichtet seiner Mutter über die Züricher Kunstausstellung in einem Brief vom 11. Oktober 1963: "Dann Zürich. Glänzende Vernissagen, tout Zürich anwesend, viele Maler und Kritiker und Literaten und Frau Katja Mann. Ein Bild bereits auf der Vernissage an eine Zürcher Architektin verkauft. Gestern nun die Kritiken der maßgebenden Zürcher Blätter: vorzüglich." (607) Andersch Öffentlicher Brief an einen sowjetischen Schriftsteller, das Überholte betreffend wird im Jahre 1974 gedruckt und von Konstantin Simonow beantwortet.

Zurück zum Text  601. Dichter und Gelehrter. Hermann Bahr und Joseph Redlich in ihren Briefen 1896 - 1934. Herausgegeben von Fritz Fellner. Salzburg 1980. (Quellen zur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Herausgegeben von Fritz Fellner. Band 2). S. 51-52. Zitat S. 51.

Zurück zum Text  602. Einstein, Karl: Gesammelte Werke. Wiesbaden 1962. S. 132.

Zurück zum Text  603. Böll, Heinrich: Aufsätze, Kritiken, Reden. Köln und Berlin 1967. S. 226-229. Zitat S. 228.

Zurück zum Text  604. Maier, Hans: Sprache und Politik. Essays über aktuelle Tendenzen - Biefdialog mit Heinrich Böll. Zürich 1977. S. 34-39. Zitat S. 34.

Zurück zum Text  605. Böll, Heinrich: Werke. Essayistische Schriften und Reden. I. 1952-1963. Her-ausgegeben von Bernd Balzer. Köln 1979. S. 166.

Zurück zum Text  606. Andersch, Alfred: "... einmal wirklich leben". Ein Tagebuch an Hedwig An-dersch 1943 bis 1975. Herausgegeben von Winfried Stephan. Zürich 1986. S. 69-119. Zitat S. 69.

Zurück zum Text  607. Andersch: "...einmal wirklich leben". 1986. S. 146-148. Zitat S. 147.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor  Textsonderzeichen-Version


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 4. Juli 2001
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de