fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Prof. Dr. Fee-Alexandra Haase: Kritik


Lediglich in gekürzter Wiedergabe wird die Entschließung des Zentral-Kommitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) vom 17. März des Jahres 1951 in der Publikation Kritik in der Zeit im Jahre 1978 herausgegeben. Die Literaturkritik ist in die Zeiträume der Jahre von 1945 bis 1950, der Jahre von 1950 bis 1960, der Jahre von 1960 bis 1970, der Jahre von 1970 bis 1975 während der Regierung dieser Partei untergliedert. Hier wird der Begriff objektive Kritik für die Definition genutzt: "Von großer Bedeutung für die Überwindung des Zurückbleibens in der Kunst ist die verstärkte Fortsetzung des Diskussion auf allen Gebieten der Kunst und Literatur. Diese Diskussion und eine offene Aussprache über alle Fehler und Mängel wird die größte Hilfe für unsere Künstler und Schriftsteller selbst sein. Offene Diskussion, verbunden mit einer objektiven Kritik, ist eine wichtige Voraussetzung für die Weiterentwicklung der Kunst. Wer Kritik an seiner Arbeit fürchtet, wird auch in seinem Schaffen nicht weiterkommen und seine Schwächen überwinden. (615)[...]Allerdings unter Einschluß der Kritik der wissenschaftlichen Literatur. (Beiläufig: Die Kritik der Kritik der Wissenschaftlichen Literatur fällt sogar farbiger und interessanter aus als die Kritik der Kritik der wissenschaftlichen Literatur, mit der Kuczynski sehr liebe- und rücksichtsvoll umgeht. Werner Liersch reflektiert über Kritik nur unter anderem." (616) So bemerkt Peter Uwe Hohendahl über die Möglichkeiten einer Kritik an der Literatur in der Deutschen Demokratischen Republik: "So ziehen sich die Kritiker notgedrungen auf ihre eigenen Kreise zurück und versichern sich gegenseitig, daß sie wenigstens im höheren Sinne nützlich seien." (617)

In der Bundesrepublik Deutschland sind nach dem zweiten Weltkrieg die Gruppe 47 und die Gruppe 61 Autorenverbände. Marcel Reich-Ranicki ist ein Kritiker, der die Literatur von Autorenverbänden im 20. Jahrhundert behandelt. Reich-Ranicki führt Korrespondenz mit Autoren der Gegenwart. Ein Beispiel für die Briefe von Autoren an einen Kritiker ist die Korrespondenz zwischen Peter Rühmkopf und Reich-Ranicki. Ruhmkopf verfaßte das Gedicht Deutsche Zauberstrophen. Die Briefe an Reich-Ranicki vom 9. Mai des Jahres 1986, 21. Mai des Jahres 1986 und 18. Dezember des Jahres 1986 von Peter Rühmkopf wurden publiziert. Rühmkopfs Brief an den Kritiker aus Hamburg vom 9. Mai des Jahres 1986 ist ein Beispiel für die Reaktion eines Autors auf die Bemerkungen des Kritikers: "Lieber Herr Ranicki, wir wollen die Fäden ja nicht abreißen lassen, und Sie fragten gelegentlich nach Gedichtchen, hier ist eins, und kurz und bündig ist es auch. Ich müßte nur eiligst wissen, ob es in Ihrem Rahmen (Ihre Rähmchen) paßt. Daß ich mich ganz auf die Poesie zurückgezogen habe, hat sich herumgesprochen, und nun möchte man von allen Seiten was sehen Herzlich grüßt Sie." (618) Reich-Ranicki beschreibt im Artikel Ich warte auf ihr nächstes Buch- Nach vierzig Jahren Kritik: Ein Antwort auf Günther Grass in der Wochenzeitung Zeit vom 9. Oktober des Jahres 1999 in seinem öffentlichen Brief an den Nobelpreisträger in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung den Zusammenhang zwischen Größenwahn und Kritik: "Zugleich werfen Sie mir in einem Interview Größenwahn vor. Endlich kann ich Ihnen erwidern: Recht haben Sie, so ist es. Ohne Größenwahn gibt es keine Kritik -und das gilt natürlich auch für mich. Und gibt es ohne Größenwahn Literatur? Vielleicht ist es gerade der Größenwahn, der uns- allem Ärger zum Trotz- verbindet." (619)

Zurück zum Text  615. Kritik in der Zeit. Literaturkritik der DDR 1945-1975. Herausgeben unter der Leitung von Klaus Jarmatz. Erster Band 1945-1965. Halle und Leipzig 1978. S. 157.

Zurück zum Text  616. Prendel, Wolfgang: Literaturkritik: Positionen; Probleme, Problematisches. In: Kritik 83. Rezensionen zur DDR-Literatur. Halle und Leipzig 1984. S. 142-149. Zitat S. 142.

Zurück zum Text  617. Hohendahl, Peter Uwe: Ästhetik und Sozialismus. Zur neuen Literaturtheorie der DDR. In: Literatur und Literaturtheorie in der DDR. Herausgegeben von Peter Uwe Hohendahl und Patricia Herminghouse. Frankfurt am Main 1976. S. 100-162. Zitat S. 100.

Zurück zum Text  618. In: Rühmkopf, Peter. Einmalig wie wir alle. Reinbeck bei Hamburg 1989. S. 83.

Zurück zum Text  619. Frankfurter Allgemeine Zeitung. 9.10. 1999. S. 41.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor  Graphiksonderzeichen-Version


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 4. Juli 2001
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de