fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Prof. Dr. Fee-Alexandra Haase: Kritik


Eine Sammlung von Thesen zur Kritik ist in Marcuses Schrift Neun Thesen zum Thema Kritik in der Zeit vom 14. April des Jahres 1964 veröffentlicht worden. Macuses plädiert in seiner Schrift Neun Thesen zum Thema Kritik für die Gleichsetzung von Kunst und Kritik:

I
Mehr als die Hälfte aller Aussagen sind Kritik

II
Du sollst nie sagen: die Kritik soll

III
Es gibt neben jedem Kritiker viele andere Götter; weil es keinen Maßstab gibt ... außer in der Fatamogana von Kritiker-Kongressen

IV
Der Kritiker hat nicht nur eine Meinung, auch seine Absicht. Das Interesse des Kritikers ist der erste Maßstab.

V
Die Objektivität der Kritik liegt in der Stärke des Subjekts: seiner Fähigkeit, zu lesen (die zum guten Teil kontrollierbar ist), seiner Erfahrungsbreite, seiner Kraft, zu schreiben ...

VI
Zu selten traut sich ein Kritiker an Werke heran, die als Meisterwerke gelten. Shaw und Kerr trauen sich; sie wagten sogar, mit Shakespeare anzubinden. Die Klassiker aller Zeiten würden stärker unter uns leben, wenn man sie nicht nur als Kultur-Dokumente in Museen aufbewahrte. Die Tausend- und Jahrhundert-Schönheiten zeichnen sich dadurch aus, daß sie hinreißende -Ruinen sind
VII
Es gibt keine scharfte Zensur zwischen produktiven und reproduktiven Künstlern.
Es gibt auch keine Zäsur zwischen dem kritisierten Schöpfer und dem Kritiker, der angeblich immer nur nachhinkt.
Daraus ist nicht zu schließen, jeder Kritiker sei auch ein Dichter. Mancher Kritiker wählte vielleicht diesen Beruf, um der Gefahr zu entgehen, kritisiert zu werden.


VIII
Das einzige öffentliche Urteil, gegen das es keinerlei Revision gibt, ist Buch-, Theater-, und Kunstkritik. Den Kritiker schützt eine Art von Immunität. So kann er behaupten: etwas steht in einem Buch ... und es ist nicht zu finden.
These: Eine kontinuierliche Kritik der Kritik würde dem Kritiker ein preiswertes Über-Ich schaffen: Achtung! Kontrolle! Zur Zeit des permanenten literarischen Burgfriedens zwischen den literarischen Großmächten, der nur von einigen Schein-Gefechten unterbrochen wird, ist eine Kontrolle nicht vorhanden.

IX
Man würde viel über die Funktion der Kritik lernen, wenn sie für (sagen wir) drei Jahre total eingestellt würde.
Dieses Experiment könnte zum Beispiel herausbringen: welchen Einfluß hat die Kritik auf welchen Teil des Publikums? Was tun die Kritiker, wenn sie nicht mehr kritisieren können? Wie sehr leiden die bis dato Kritisierten unter dem Fehlen der Kritik? (944)

Zurück zum Text  944. Marcuse, Ludwig: Wie alt kann Aktuelles sein? Literarische Porträts und Kriti-ken. Herausgegeben, mit einem Nachwort und einer Auswahlbibliographie von Dieter Lamping. Zürich 1989. S. 476-478. [Erstpublikation in: Zeit vom 14. 2. 1964].

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor  Graphiksonderzeichen-Version


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 4. Juli 2001
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de