fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Prof. Dr. Fee-Alexandra Haase: Kritik


In Frankreich werden im Zeitalter der Aufklärung die Schriften von Jean Baptiste de Boyer d´Argens, Diderot und Jean LeClerc in Deutschland veröffentlicht. Die Rhetorik ist für die Kriterien und Begriffe der Kunstkritik in Frankreich bestimmend. Der Begriff Examen critique wird als Bezeichnung für eine bewertende Analyse von Kunstwerken in Boyer d"Argens Werk Examen critique des différent écoles de peinture verwendet. Um zeitgenössische Kunstwerke zu begutachten, stellt Boyer d"Argens historische Rückblick zum Leben und Werk französischer Künstler bis zur Mitte des 18. Jahrhundert zusammen. Der Begriff critique im Sinne einer bewertenden Analyse von Kunstwerken wird in seinem Werk Examen critique des différent écoles de peinture verwendet. Im Jahre 1737 wird eine Ausgabe seiner Lettres morales et critiques sur les différens etats et les diverses occupations des hommes publiziert. Die Sammlung Chinesische Briefe oder philosophischer, historischer und kritischer Briefwechsel, zwischen einem reisenden Chinesen in Paris und seinen guten Freunden in China, Moscau, Persien und Japan von Boyer d" Argens erscheint in Berlin. Der Verfall und die Popularisierung des Geschmacksurteils wird in einer deutschen Rezension einer Schrift von Du Bos angesprochen, die sich auf Quellen der antiken Rhetorik beruft. Seine Klage, die den Verfall des zeitgenössischen Urteils gegenüber dem Ideal der Kunstkritik betont, bezieht ihre Argumente aus der antiken Rhetorik. Die Wiedergabe von Empfindungen wird als eine Methode des Urteilens angeführt, die das zeitgenössische Ideal von Bildung und das eigene Urteil aufweist. Die Vorstellung, daß das Urteil des Publikums im Stande ist, ein Gedicht oder ein Gemälde zu schätzen, ohne daß es die Regeln der Malerey und der Dichtkunst kennen darf, wird in der Rezension der Bibliothek der schönen Wissenschaften und freyen Künste über Du Bos kunsttheoretische Schrift Réflexions critique sur la Poésie et sur la Peinture im Jahre 1719 äußerst skeptisch aufgenommen. In der Rezension wird Du Bos als Quintilian der Franzosen bezeichnet und mit Verweis auf Ciceros Autorität eine Sentenz über den Mangel des Urteils angeführt, das durch Empfindung mittels Kunst (ars) und Methode (ratio) entsteht. Quintilian schreibt hier: "Omnes tacito quodam sensu sine ulla arte aut ratione, quae sint in artibus ac rationibus praua aut recta, diiudicant." (981) Im ersten Band der Reihe Litterarische Chronik erscheint im Jahre 1786 der anonym publizierte Aufsatz Von der Kritik der Empfindungen, der sich auf Du Bos´ Schrift Sur la Poésie & la Peinture beruft. In Frankreich erscheint die Schrift Réflexions critiques sur la poesie et sur la peinture von DuBos mit dem Titel Kritische Betrachtungen über die Poesie und Mahlerey. Die Schrift Observations historiques & critiques sur les erreurs des peintres sculpteurs & dessinateurs dans la représentation des sujêts tirés de l´historie sainte erscheint ein Jahr nach der Veröffentlichung in Frankreich im Jahre 1772 in Deutschland unter dem Titel Kritische Anmerkungen über die Fehler der Maler wider die geistliche Geschichte und das Kostum. (982)

Das Werk A biographical and critical dictionary of painters and engravers von Michael Bryans (1757-1821) behandelt Vertreter der Malerei in einem systematischen Verzeichnis. La Font de Saint-Yenne verfaßt im 18. Jahrhundert die erste dem Gattungsbegriff entsprechende Kunstkritik zur Malerei als Repräsentation des Publikumsurteils, indem er das ihm als am bedeutendsten erscheinende Urteil des Publikums in seiner Kritik vermittelt. (983) Im Jahre 1759 werden in Frankreich die ersten Kritiken Diderots zu den Salons, den öffentlichen Ausstellungen der Academie des Beaux-Arts, in Form von Kunstbriefen veröffentlicht. Diderot verkörpert den unabhängigen Status des Kunstkritikers. Als Literat ist er weder als bildender Künstler noch als Theoretiker künstlerischer Lehren der königlichen Akademie verpflichtet. (984) Seit die Kunstkritik im Jahre 1799 ein Bestandteil des von Julien-Louis Geoffroy herausgegebenen ersten, unregelmäßig erscheinenden Feuilletons in Frankreich geworden ist, wird das Feuilleton im 19. Jahrhundert ausgehend von Frankreich zum Ort publizistischer Kunstkritik und kunstkritischer Debatten zur Ästhetik zeitgenössischer Kunst.

Maler im 19. Jahrhundert verwenden antike Personen als Allegorien für das Urteil. So wird in August Klingers Gemälde Urteil des Paris ein Motiv genutzt, das auch als musikalische Darstellung des Urteils des Paris mit den Götttinnen Hera, Pallas, Aphrodite und Hermes, dem Hirten Paris, den Charitinnen, Genien und Satyrn an einem süddeutschen Hof im 18. Jahrhundert als Drama aufgeführt wurde. Hier fragt die Aphrodite: "Nun? Ist der Schiedsspruch schon ergangen? Ihr dünket mich noch sehr erregt." (985) In August Kaulbachs Gemälde Das Gastmahl des Sokrates wird der von Platon beschriebene Philosoph als ein Motiv zur Verkörperung der Philosophie genutzt. Soeren Kierkegaad bemerkt in der Schrift Kritik der Gegenwart über die Klugheit des Sokrates: "Sokrates war so kein unmittelbar Begeisterter, er war im Gegenteil klug genug, um einzusehen, was er tum müßte, um freigesprochen zu werden, aber er verschmähte es, so zu handeln, wie er es auch verschmähte, die angebotene Verteidigungsrede anzunehmen." (986)

Zurück zum Text  981. Anonymus: Von der Kritik der Empfindung über eine Stelle des Herrn du Bos. In: Bibliothek der schönen Wissenschaften und freyen Künste. 1762. Bd.8. S. 3. Vgl. auch für die Quintilian-Rezeption bei Du Bos: M. Buffat: Sur la notiation de description dans l"encyclopedie. In: Rhétorique et discours critique. Échanges entre langue et métalangues. Actes du Colloque tenu à l"École Normale Supérieure les 13 at 14 mars 1987. Paris 1989. S. 117.

Zurück zum Text  982. Rezensiert in: Göttingische Gelehrte Anzeigen. 1773. S. 18-22.

Zurück zum Text  983. Vgl.: Dresdner, Albert: Die Entstehung der Kunstkritik im Zusammenhang der Geschichte des europäischen Kulturlebens. München 1968. S. 128.

Zurück zum Text  984. Vgl.: Bauer, Hermann: Kunsthistorik. München 1985. S. 34.

Zurück zum Text  985. Reuther, Otto: Das Urteil des Paris. Musikalische Komödie in einem Akt. Mu-sik von Cesar Bresgen. Mainz 1943. S. 13.

Zurück zum Text  986. Kierkegaad, Soeren: Kritik der Gegenwart. Der Pfahl im Fleisch. Aus dem Dä-nischen übersetzt und eingeleitet von Theodor Haecker. Wien 1988. S. 45.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor  Graphiksonderzeichen-Version


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 4. Juli 2001
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de