fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Prof. Dr. Fee-Alexandra Haase: Kritik


Die Begriffe Kritische Lyrik und Protestlied werden in den Achziger Jahren für politische Literatur und Musik genutzt. Die Krise wird in dem Requiem für eine romantische Frau von Hans Magnus Enzensberger thematisiert. Enzensbergers Werk erscheint im Jahre 1988 mit dem Untertitel Die Geschichte von Auguste Bussmann und Clemens Brentano. Das Buch setzt sich aus gedruckten und ungedruckten Quellen zusammen. Die Personifizierung von Literatur mit Begriffen wie Comoedie und Geschichte in einer historischen Person, der Ehefrau Brentanos, ist in den Briefen von Bettina und Clemens Brentano dokumentiert worden.

(1) Clemens Brentano an Achim von Arnim, Kassel, 19. Oktober 1807
Es ist um des Teufels zu werden. Ohne es selbst zu wollen, wider den Willen der ganzen Bethmännischen Familie, die mich noch verflucht, ohne daß ich es verdiene, nachdem ich das Mädchen fünfmal gesehen, die mit einem Adjudanten des Königs von Holland sich ein Jahr vorher ebenso gewaltsam versprochen, daß sie die Bewilligung der Eltern durch einen Fußfall vor der Königin auf dem Riedhof bewirkt, in der ganzen Stadt bekannt als dessen Braut, äußerlich ganz still, sanft und sinnig, ja tiefsinnig erscheinend, entsetzlich verständig sprechend, entschlossen wie ein Mann, jungfräulich schüchtern wie eine Nonne, wirft sich mir Auguste Bußmann, Moritz seine Nièce, deren Mutter die jetzige Frau von Flavigny ist, mit erschrecklicher Gewalt, nach einigen poetischen Galanterien, die ich ihr, von allen ihren Umständen ununterrichtet, gemacht, an den Hals. (1089)

(2) Clemens Brentano an Auguste Bußmann in Landshuth am 2. Februar 1809
Du weist wohl am Besten, daß du Comoedie spielst, wenn du sagst, ich eile um nichts, ich würde dich vielleicht in einigen Tagen [aus] dem Haus werfen, ich habe dir geschrieben, daß der Miethtermin aus ist, daß ich also wegen bedingener vierteljähriger Aufkündigung jetzt aufkündigen muß und drum frage ich dich, ob du es behalten wolltest, ob du dir eine Magd genommen, fragte ich dich neulich schon, aber du hast es nicht gethan. (1090)

(3) Bettine Brentano an Friedrich Karl von Savigny München, 28. Februar / 2. März 1809
Auguste hat hier eine ähnliche Geschichte gemacht wie in Langshut mit Vergiften, nur daß es hier ein einem Wirtshause war und daher mehr Aufsehen machte. (1091)

Theoretische Abhandlungen zur Musik behandeln Motive dieser Kunst. Gottfried Stein verfaßt die Schrift Neue Musik in der Krise mit dem Untertitel Kritik. Bestandsaufnahme. Ausblick im Jahre 1981. Stein nennt hier das "Prinzip, daß in der Krise nur die Kritik weiterführt." (1092) Adornos Begriff Musikkritik ist eine Bezeichnung für eine Gattung der Literatur zur Kunst. Für die Moderne macht Adorno geltend, daß die Idee des runden Werkes kritisch aufgelöst wurde: "Musik hat unterm Zwang der eigenen sachlichen Konsequenz die Idee des runden Werkes kritisch aufgelöst und den kollektiven Wirkungszusammenhang durchschnitten. Wohl hat keine Krise, nicht die wirtschaftliche und nicht die der Kultur, in deren Begriff schon der verwaltende Wiederaufbau mitgedacht ist, das offizielle Musikleben zu unterbinden vermocht." (1093) Zur Philosophie der neuen Musik vermerkt er drei Formen der Methode: "Zugleich jedoch grenzt die [dialektische d. V.] Methode auch von den Tätigkeiten sich ab, welchen herkömmlicherweise die "Sache, wie sie an und für sich selbst ist", reserviert wird. Das sind die deskriptive technische Analyse, der apologetische Kommentar und die Kritik. [...] Kritik endlich sieht sich begrenzt auf die Arbeit an der Entscheidung über Wert und Unwert der Werke. Ihre Befunde gehen in die philosophische Behandlung nur zerstreut ein, als Mittel der theoretischen Bewegung durch die Negativität hindurch, das in seiner Notwendigkeit begriffene ästhetische Mißlingen." (1094)

Im Jahre 1972 ist Werner Brauns Abhandlung Musikkritik ein Versuch einer historisch-kritischen Standortbestimmung mit einer Unterscheidung ihrer Vertreter in den Kritiker, den Rezensenten, Referenten und den Musikschriftsteller. (1095) Ihre literarischen Formen lassen sich bei Braun in Werkkritik, Betrachtung, Vergegenwärtigung, Erlebnis, Virtuosenkritik, Aufführungskritik, Aufführungsbewertung und Aufführung-Dokumentation unterscheiden. (1096) Bei den Urteilen unterscheidet Braun in geführte Urteile und generelle Urteile mit den Ausdrücken richtig und falsch, schön und unschön, zusammenhängend und gestückelt, lebendig und starr, neu und veraltet, bedeutend und unbedeutend. (1097) Braun verwendet den Begriff Kritik der Kritik als Synonym für die Bezeichnungen Metakritik oder Selbstreflexion: "Zur Selbstreflexion des Kritikers wird man nun nicht nur die Überprüfung des persönlichen Standpunkts zu einem bestimmten Werk oder einem bestimmten Autor rechnen, sondern auch das "systematische" Nachdenken über die eigene Tätigkeit, wie es sich in einigen kleinen Monographien zur Musikkritik spiegelt, und die Angriffe gegen Berufskollegen, die mit Schlagworten operierten und allzu bereitwillig zu "Anpassungen" bereit waren." (1098) Mauricio Kagel beschreibt in seiner Schrift Kritik der unreinen Vernunft aus dem Jahre 1991 in einer Sentenz die Funktion als Motiv der Macht: "Die Macht des Kritikers fußt häufig nicht auf seinem Fachwissen, sondern vorwiegend auf seiner Funktion." (1099) Das Dictionary of Terms in Music aus dem Jahre 1992 vermerkt critic als englisches Wort für Kritiker und Rezensent. Das Wort critical apparatus ist die Übersetzung von ´kritischer Apparat´. Critical notes sind ´kritische Anmerkungen. Criticism und critique sind Worte für die literarischen Formen ´Kritik´ und ´Rezension´. Dramatic critic wird als ´Theaterkritik´ bezeichnet. Criticise wird als Bezeichnung für die Tätigkeit ´besprechen´ genutzt. (1100)

Zurück zum Text  1089. Enzensberger, Hans Magnus: Requiem für eine romantische Frau. Geschichte von Auguste Bussmann und Clemens Brentano. Nach ungedruckten Quellen überliefert von Hans Magnus En-zensberger. Berlin 1988. S. 5.

Zurück zum Text  1090. Enzensberger: Requiem für eine romantische Frau. S. 111.

Zurück zum Text  1091. Enzensberger: Requiem für eine romantische Frau. S. 124.

Zurück zum Text  1092. Stein, Gottfried: Neue Musik in der Krise. Kritik. Bestandsaufnahme. Ausblick. Wolfenbüttel und Zürich 1981. S. 78.

Zurück zum Text  1093. Adorno, Theodor W.: Philosophie der neuen Musik. Frankfurt am Main 1975. (Theodor W. Adorno. Gesammelte Schriften. Band 12). S. 37.

Zurück zum Text  1094. Adorno: Philosophie der neuen Musik. 1975. S. 33-34.

Zurück zum Text  1095. Braun, Werner: Musikkritik.Versuch einer historisch-kritischen Standortbe-stimmung. Köln 1972. S. 19-32.

Vgl. auch zur historischen Kritik seit Mattheson: Braun, Werner: Das Kritisierte. In: Ders.: Musikkritik. Versuch einer historisch-kritischen Standortbestimmung. Köln 1972. S. 59-83.

Zurück zum Text  1096. Vgl. die entsprechenden Abschnitte in: Braun: Musikkritik. 1972. S. 33-50.

Zurück zum Text  1097. Vgl. die entsprechenden Abschnitte in: Braun: Musikkritik. 1972. S. 93-109.

Zurück zum Text  1098. Braun: Musikkritik. 1972. S. 126. Vgl. auch das Kapitel Kritik von Laien und Fachleuten. In: Fischer-Junghann, Elisabeth: Gesangsbildungslehre: Der Gesang am Scheideweg. Wilhelmshaven 1984. S. 78-81.

Zurück zum Text  1099. Kagel, Mauricio: Kritik der unreinen Vernunft. In: Derselbe: Worte über Mu-sik. München 1991. S. 158-17. Zitat S. 161.

Zurück zum Text  1100. Leuchtmann, Horst: Dictionary of Terms in Music. English - German. German - English. Mün-chen 1992.S. 42.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor  Graphiksonderzeichen-Version


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 4. Juli 2001
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de