fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Horst-Peter Zeinert: Bewertung im Kunstunterricht


Schätzen und Erkennen, die das Wert-Urteil bestimmenden Charakteristika, sind aber zwei noch relativ vage Bestimmungskategorien. Wir können ihre Bedeutung und ihren Bedeutungsumfang herausfinden und näher beschreiben, wenn wir beiden Kategorien Ausdrücke des alltäglichen Sprachgebrauchs zuordnen.

Beim Schätzen sagen wir: „gut", „schön", „interessant", „beeindruckend", „angenehm", „abstoßend", „preiswert" usw. Dagegen fallen uns beim Urteilen Ausdrücke ein, wie „einmalig", „einleuchtend", „erwiesen", „größer", „richtig", „passend" usw. Setzen wir derartige Ausdrücke wieder spontan in Beziehung zu Wissenschaften, so sind folgende Assoziationen naheliegend:

„preiswert" - Wirtschaftswissenschaften

„schön" - Ästhetik

„abstoßend" - Psychologie

„einmalig" - Geschichtswissenschaft

„einleuchtend" - Naturwissenschaft

„erwiesen" - Rechtswissenschaft

Dies bedeutet natürlich nicht, daß mit den ausgewählten Begriffen nur die genannten Zuordnungen möglich sind. Die modernen Wissenschaften mit ihren zahlreichen Teildisziplinen könnten heute niemals auf ein einziges Hauptmerkmal festgelegt werden. Es ist aber aufschlußreich, daß auf der Suche nach dem Ursprung einer Wissenschaft die genannten Ausdrücke einen Schlüssel darstellen können: das schöne Werk, der abstoßende Charakter, die preiswerte Ware, das einmalige Ereignis, die erwiesene Unschuld, das einleuchtende Prinzip.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 12. März 2004
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de