fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Horst-Peter Zeinert: Bewertung im Kunstunterricht


Zum ersten Gesichtspunkt ist zu sagen, daß die inzwischen eingetretenen Differenzierungen der Staatsreform unter den gewachsenen Autonomieansprüchen der Bürger einen erweiterten Werturteilsbegriff erfordern, der die derzeitige Praxis der Schule in Ausübung ihrer Anstaltsgewalt (H. HECKEL/P. SEIPP) nicht hinreichend gerecht wird.

Zum zweiten Gesichtspunkt ist zu sagen, daß die Bejahung von Bildungswerten bzw. die vorausgesetzte Wertgebundenheit des pädagogischen Handelns auf der Seite des Lehrers ihre Entsprechung im Wertbewußtsein über eigenes Handeln auf der Seite des Schülers haben muß. Eine Pädagogik, die zur Bildung von Werturteilen befähigen will, dem Schüler aber diese Befähigung abspricht, sobald er zu Werturteilen gelangt, die sein Lernresultat bzw. sein eigenes Verhalten betreffen, ist widersprüchlich. Sie verharrt im hierarchischen Autoritätsprinzip, wie es im pactum subiectionis (alter Gesellschaftsvertrag) zum Ausdruck kommt.

Demgegenüber ist zu fragen, ob der pactum unionis (neuer Gesellschaftsvertrag) nicht ein Bewertungsprinzip erfordert, bei dem Fremdbewerter (Lehrer) und Selbstbewerter (Schüler) in einen Dialog eintreten, der
a den Grad an Objektivität, Zuverlässigkeit und Gültigkeit im Werturteil erhöht und
b das Wertbewußtsein der Partner in gegenseitiger Humanisierung steigert.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 12. März 2004
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de