fachpublikation.de

Hauptseite fachpublikation.de

Verzeichnis aller Publikationen

Verzeichnis aller Autoren

Schlagwortverzeichnis

Dokumente kostenlos publizieren
 

Impressum fachpublikation.de

 

 

Dr. Claudia Bechteler: Versuche zur Immunisierung von Garnelen (Penaeus monodon) gegen Vibrioneninfektionen


Die primären und sekundären Überlebensraten sind für die in vier Wiederholungen getesteten Konzentrationen von Penvax I in Diagramm 4 wiedergegeben. Der Vergleich der Impfgruppen mit der Kontrollgruppe weist auf eine hohe Verträglichkeit von Penvax I hin: Es bestehen praktisch keine Unterschiede in der primären Überlebensrate. Bei der Kontrollgruppe fällt die geringe Überlebensrate nach fünf Tagen auf. Offensichtlich waren in diesem Versuch die Lebensbedingungen für die PL ungünstig, anders sind die hohen Ausfälle nicht zu erklären. Beim Vergleich der sekundären Überlebensraten sind die Abweichungen zwischen den Wiederholungen innerhalb der Kontrollgruppe und der Impfgruppen, von einer Ausnahme abgesehen (Konzentration von Penvax I: 0,5 %, erste Wiederholung zur vierten Wiederholung), zufallsbedingt.

Diagramm 4: Primäre und sekundäre Überlebensrate in Abhängigkeit von der Impfstoffkonzentration bei PL 12
klicken zum vergrößern!
(Auf das Bild klicken für Großansicht)

Faßt man die Wiederholungen zusammen (Diagramm 5) und vergleicht die Impfgruppen mit der Kontrollgruppe, dann fällt auf, daß keine der Impfgruppen zu signifikanten Abweichungen bei der Überlebensrate gegenüber der Kontrollgruppe führt. Allerdings ist die sekundäre Überlebensrate bei einer Impfstoffkonzentration von 0,25 % erstmals höher als

bei der Kontrollgruppe. Auf dieses Ergebnis soll in der Diskussion näher eingegangen werden.

Diagramm 5: Sekundäre Überlebensrate in Abhängigkeit von der Impfstoffkonzentration bei PL 12
klicken zum vergrößern!
(Auf das Bild klicken für Großansicht)

Vergleicht man die Impfgruppen untereinander, so weicht die Versuchsgruppe, die mit einer Impfstoffkonzentration von 1,5 % behandelt wurde, bei der sekundären Überlebensrate von der 0,25 %-Gruppe hochsignifikant nach unten ab. Die durch eine Konzentration von 1,5 % offensichtlich ausgelöste Streßreaktion für die PL konnte auch visuell durch die vergleichsweise hohe Zahl von Hüpfern während des Antigenbades beobachtet werden. Die Versuchsgruppe mit 0,5 % Impfstoffkonzentration liegt bei der sekundären Überlebensrate knapp unter der Höhe der Kontrollgruppe.

 

Seite zurück  Eingangsseite  Inhaltsverzeichnis  Seite vor


Home | WorldWideBooks | imMEDIAtely


Stand der letzten Aktualisierung: 21. November 2005
Bei Fragen und Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an: webmaster@fachpublikation.de